Fliegen lernen mit den Besten

Modulare Berufspilotenausbildung CPL(H)
Modulare Berufpilotenausbildung CPL(H):

Inhalte und Voraussetzungen

Aufbau der modularen Ausbildung
1. Ausbildung zum Privathubschrauberpiloten und Erwerb der PPL(H) Lizenz → mind. 45 Flugstunden
2. Flugerfahrung sammeln → ca. 110 Flugstunden.
3. Um ins dritte Modul starten zu können, brauchen Sie inklusive der PPL(H) Ausbildung eine Gesamtflugerfahrung von 155 Flugstunden
4. Nachtflugausbildung → mind. 5 zusätzliche Flugstunden, wenn die Ausbildung in das CPL(H) Modul integriert wird

Das CPL(H) Modul in der Berufspilotenausbildung

Der Ausbildungszeitraum für das CPL(H) Modul beträgt etwa 12 Monate.

Praktische Ausbildung

Mindestens 30 Stunden praktische Ausbildung, in denen Sie Ihr fliegerisches Können für berufliche Anforderungen erweitern. Im Vordergrund stehen vor allem das Training von Notverfahren und Landungen im Gelände.

Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung beginnt in der Regel an Ihrem Ausbildungsort und wird durch einen Sachverständigen des Luftfahrt-Bundesamts abgenommen. 

Theorieausbildung in den Fächern:

  • Luftrecht
  • Navigation
  • Funknavigation
  • Betriebliche Verfahren
  • Meteorologie
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Technik
  • Aerodynamik
  • Instrumente
  • Flugplanung
  • Flugleistung

Die theoretische Prüfung legen Sie beim Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig ab. 

Nachtflugausbildung im CPL(H) Modul

Wenn Sie noch keine Nachtflugberechtigung haben, erwerben Sie diese in der modularen CPL(H) Ausbildung. Für die Ausbildung sind 5 zusätzliche Flugstunden bei Nacht nötig.

Voraussetzungen
  • Mindestalter 17 Jahre bei Ausbildungsbeginn (mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters)
  • Mindestalter 18 Jahre beim Lizenzerwerb
  • PPL(H) Lizenz mit 155 Stunden Flugerfahrung als Hubschrauberpilot einschließlich 50 Stunden als verantwortlicher Pilot (PiC), davon 10 Stunden als Überlandflug
  • Identitätsnachweis: Kopie von Personalausweis oder Reisepass
  • Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1
  • 2 Passbilder
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren
  • Aktueller Auszug aus dem Verkehrszentralregister
  • Nachweis über Erste-Hilfe-Maßnahmen (nicht älter als ein Jahr)
  • Nachweis einer gültigen ZÜP (Zuverlässigkeitsüberprüfung gemäß §7 LuftSiG)
  • Nachweis über Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch (wird vor Ausbildungsbeginn in der Flugschule erbracht)
Copyright © Heli Transair European Air Services GmbH