Fliegen lernen mit den Besten

Studienschwerpunkt Aviation Management & Piloting

Studiengang Aviation Management & Piloting (B.Sc.)

Studienprofil

Pilotenstudium Aviation Management & Piloting

Der duale Bachelor-Studiengang „Aviation Management & Piloting“ verbindet den Erwerb der Berufspilotenlizenz für Hubschrauber oder Flugzeuge mit einem Studium des Luftverkehrsmanagements. Er wird im Praxisverbund mit der European Institute of Aviation and Business gGmbH (EIAB) angeboten (www.eiab.net). Nach sechs Semestern Regelstudienzeit erwerben die Studierenden den akademischen Grad „Bachelor of Science (B. Sc.)“ sowie die Berufspilotenlizenz für Flugzeuge oder für Hubschrauber (CPL (H)) einschl. ATPL-H VFR Theorie Credit.

Durch die Verknüpfung von Pilotenausbildung und betriebswirtschaftlichem Hochschulstudium - mit dem Schwerpunkt Luftverkehr – werden die Studierenden auf eine berufliche Tätigkeit in der Luft, aber auch im Management einer Fluggesellschaft oder anderen Unternehmen und Institutionen der Luftfahrt vorbereitet. Gleichzeitig befähigt der Bachelor-Studiengang die Absolventinnen und Absolventen zur Aufnahme eines konsekutiven Master-Studiums.

 

„Die Hochschule Worms ist eine international anerkannte Top-Adresse für ein Studium des Luftverkehrsmanagements. Renommierte Professorinnen und Professoren mit umfangreicher Praxiserfahrung bieten eine theoretisch fundierte Ausbildung, die betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen mit konkreten Anwendungen aus der Luftfahrtbranche verbindet. Die Luftverkehrsstudiengänge zeichnen sich insbesondere durch Internationalität und Aktualität aus. Die Studienvoraussetzungen am modernen Campus in Worms sind hervorragend.“
Prof. Dr. Frank Fichert, Studiengangleiter „Aviation Management & Piloting“

Studieninhalte

Zentrale Bestandteile des Hochschulstudiums sind betriebswirtschaftliche Grundlagen, Vertiefungen im Luftverkehrsmanagement sowie die Stärkung von Schlüsselqualifikationen. Die Vorlesungen und Seminare werden im ersten Teil des Studiums primär in deutscher, danach in englischer Sprache angeboten.

Die Ausbildungsinhalte zum Erwerb der Berufspilotenlizenz ergeben sich aus den Anforderungen des Luftfahrt-Bundesamtes und der europäischen Flugsicherheitsagentur (EASA). Die flugpraktische Ausbildung für Helikopterpiloten erfolgt durch die Partnerflugschule Heli Transair in Egelsbach oder Neuhausen ob Eck. Partnerflugschule für die Ausbildung von Flugzeugpiloten ist AEROBeta an ihrem Standort Worms/Mannheim.

Kosten

Es werden keine Studiengebühren erhoben. Näheres regeln die einschlägig hochschulrechtlichen Vorschriften des Landes. Die Kosten für die theoretische und praktische Pilotenausbildung richten sich nach dem gewählten Ausbildungslehrgang. Das Entgelt wird von den Studierenden nach einem festen Zahlungsplan in Raten je nach Studienabschnitten auf ein Treuhandkonto eingezahlt.

Was bietet Ihnen die Hochschule?

Die Hochschule Worms ist eine der führenden Adressen für Luftverkehrsmanagement im deutschsprachigen Raum mit einem umfangreichen Netzwerk. Zahlreiche spezialisierte Professorinnen und Professoren mit Praxiserfahrung und Praxiskontakten vermitteln alle relevanten Inhalte des Luftverkehrsmanagements. Renommierte Referenten aus der Praxis und der Wissenschaft kommen zu Gastvorträgen an die Hochschule.

Pilotenausbildung und Hochschulstudium sind inhaltlich und organisatorisch aufeinander abgestimmt und unterliegen der Qualitätssicherung durch unabhängige Institutionen.

Die theoretische Pilotenausbildung erfolgt durch modernste Distance Learning Programme. Eine umfangreiche Betreuung sowie Präsenzveranstaltungen durch qualifizierte Fluglehrer runden das Programm ab.

Vorteile einer Pilotenausbildung in Kombination mit einem Studium

Das Studienangebot wendet sich an künftige Pilotinnen und Piloten, die ihren Traum vom Fliegen verwirklichen und gleichzeitig ein Studium mit Schwerpunkt Luftverkehrsmanagement absolvieren möchten. Das Berufsbild des Piloten erfordert neben fliegerischen Fähigkeiten zunehmend Managementqualitäten sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse – Anforderungen, denen die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Worms mit ihrer Doppelausbildung gerecht werden. Gleichzeitig stellen sie durch die Kombination von Studium und Pilotenausbildung ihre Einsatzfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt als „Managing Pilot“ auf eine sehr breite Basis. Nicht zuletzt sichert im Falle der Flugdienstuntauglichkeit das zweite Standbein eine berufliche Zukunft neben dem Fliegen.

Der akademische Abschluss ermöglicht spätere Weiterbildungen, etwa den Erwerb eines Master- oder MBA-Abschlusses.

Was wird vorausgesetzt?

Neben den formalen Voraussetzungen sollten Bewerberinnen und Bewerber über gute Kenntnisse in Englisch, Mathematik und Physik verfügen, um das Studium und die Pilotenausbildung erfolgreich durchführen zu können.

Regelstudienzeit: 
6 Semester, Vollzeit
Abschluss: 
Bachelor of Science, zudem CPL-H einschl. ATPL-H VFR Theorie Credit
Credit Points: 
180
Akreditiert durch: 
AQAS

 

Verlauf

1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester
Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften Meteorology
General Navigation
Allgemeine BWL Radio Navigation
Physiology
Aviation
Management II
Unternehmens-
planspiel
Private Pilot Licence (PPL) Airframes & Systems
Powerplant
Instrumentation
Grundlagen der
Unternehmensführung
Aviation
Management I
Seminar Aviation
Management
Bachelor-Thesis
Aviation Psychology
Air Law
Wissenschaftliches
Arbeiten
Mass & Balance
Performance
Flightplanning
Electrics
Principles of Flight
Operational Procedures
Seminar
Tourismus Management
Bachelor-Thesis
Quantitative Methoden praktische Flugausbildung praktische Flugausbildung praktische Flugausbildung praktische Flugausbildung praktische Flugausbildung

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit der EIAB gGmbH

Voraussetzungen für die Pilotenausbildung

  • Medizinische Grunduntersuchung in einem Aero Medical Center
  • Assessment Center (insbesondere Mathematik, Physik, Englisch)
  • Weitere Anforderungen gemäß LBA-Vorgaben (z.B. persönliche Zuverlässigkeit)

Sprachvoraussetzung

  • Englisch: “Europa-Level B1“
  • Sprachvoraussetzung kann bis zum Ende des ersten Studienjahres nachgewiesen werden

Bewerbungsfristen  
Wintersemester: 15.Juli                                
Die Bewerbung erfolgt an der Hochschule Worms

Studienbeginn
Wintersemester: Anfang Oktober

Anschrift
Hochschule Worms                                                                                             
Fachbereich Touristik/Verkehrswesen
Erenburgerstraße 19, 67549 Worms
www.hs-worms.de/touristik

Copyright © Heli Transair European Air Services GmbH